Vitaminbombe Acerola Pulver: Ein Überblick

Acerola Pflanze
Acerola Pflanze

Vitaminbombe Acerola Pulver: Ein Überblick

Die Acerola-Kirsche gilt als gesündeste Kirsche der Welt. Weil sie aufgrund ihrer schnellen Verderblichkeit nicht in ihrer ursprünglichen Form bis zu uns nach Europa gelangen kann, hat sich der Export in Pulverform bewährt. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte rund um das vitaminhaltige Pulver und seine Verwendungsmöglichkeiten!

Was ist Acerola?

Die Acerola-Kirsche ist eine Steinfrucht aus Mittel- und Südamerika. Die niedrigen Acerola-Bäume finden sich vor allem in Mexiko, Panama, Guatemala und Brasilien und gehören zur Familie der Malpiphiengewächse. Anders als der Name vermuten lässt, sind Acerola-Kirschen nicht mit unseren heimischen Kirschen verwandt. Der Name bezieht sich lediglich auf das ähnliche Aussehen der beiden Obstsorten.

Die Früchte der Acerola gehören zu den Vitamin-C-haltigsten überhaupt. In 100 Gramm sind etwa 1500 Milligramm Vitamin C enthalten, was ungefähr dem 300-fachen Gehalt von Orangen entspricht. Daher werden die Ahornkirschen, wie die Früchte auch genannt werden, als Nahrungsergänzungsmittel verwendet.

Roh sind die Früchte essbar und erinnern mit ihrem süß-säuerlichen Geschmack entfernt an Äpfel. Allerdings sind sie nur drei bis fünf Tage haltbar, weshalb sie nicht nach Europa exportiert werden können. In den letzten Jahren hat die Acerola aber als Saft und als Acerola Pulver den Weg in unsere Supermärkte gefunden.

acerola

Was ist Acerola Pulver?

Um aus den Früchten das haltbare und transportfähige Acerola Pulver herzustellen, wird meist das sogenannte Sprühtrocknungsverfahren angewendet. Hierbei werden die Acerolakirschen innerhalb von wenigen Sekunden getrocknet. Zurück bleibt ein Pulver, in dem alle Vitamine weitestgehend erhalten sind.

Mit diesem Verfahren lässt sich sowohl aus den rohen Fruchtfleisch als auch aus dem Saft der Acerola ein Pulver herstellen. Wer das Pulver wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe nutzen möchte, sollte darauf achten, dass es direkt aus der rohen Frucht gewonnen wurde. Dieses Pulver enthält einen Großteil der Ballaststoffe, die in den Kirschen stecken. Bei der Herstellung aus dem Saft gehen diese fast gänzlich verloren.

Wie wirkt das Acerol Pulver?

Neben dem hohen Vitamin-C-Gehalt sind in der Acerola einige sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, denen ebenfalls eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt werden. Zu diesen Stoffen gehören beispielsweise Pektin oder Carotinoid. Sie sind kein Teil der für uns lebenswichtigen Nährstoffe, beeinflussen aber zum Beispiel Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper.

Für die Acerola wird eine Vielzahl von positiven Wirkungen auf unseren Organismus diskutiert. So soll die Frucht unter anderem

  • das Immunsystem stärken
  • den Blutzuckerspiegel senken
  • schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken
  • den Körper entgiften
  • allergische Reaktionen positiv beeinflussen.

Wie verwendet man das Acerol Pulver?

Als zusätzliche Vitaminquelle wird das Pulver bei der Herstellung einiger Fruchtsäfte zugemischt (beispielsweise Maracuja-Saft oder Kirsch-Saft). Wer die Vitaminbombe darüber hinaus in den Speiseplan integrieren möchte, kann das Pulver in diversen Rezepten einbauen. So kann es zum Beispiel beim Backen einfach unter das Mehl gemischt werden. Auch als Topping für Quark, Joghurt oder Müsli ist es geeignet.

LUCUMA Pulver

Fazit

Acerola ist eine überaus Vitamin-C-reiche Frucht, der daneben noch einige weitere wertvolle Inhaltsstoffe zugeschrieben werden. Da die Früchte aufgrund der schnellen Verderblichkeit nicht exportierbar sind, können sie hierzulande nur als Pulver oder Saft verzehrt werden. Es ist allerdings zu beachten, dass der menschliche Körper nur eine bestimmte Menge an Vitamin C aufnehmen kann. Wer unter einer Latex-Allergie leidet, sollte auf Acerola lieber verzichten, da es Hinweise auf eine Kreuzallergie gibt.

ENTDECKEN SIE UNSER BIO ACEROLA PULVER