Acai Pulver als Rundum-Versorger?

Acai pflanze
Acai pflanze

Acai Pulver als Rundum-Versorger?

Die Acai Beere gilt als tropisches Superfood, also als ein Nahrungsmittel, das eine Vielzahl enormer gesundheitlicher Vorteile hervorrufen soll. Aber was genau ist das überhaupt für eine Beere und ist sie wirklich so ein Wundermittel? Wie genau kann ich sie in meine Ernährung einbauen und worauf gilt es dabei zu achten? Das und noch vieles mehr erfahren Sie hier.

Exotische Heimat

Die Acai Beere stammt aus Südamerika und wächst an der sogenannten Kohlpalme. Sie ist sehr empfindlich, weshalb sie auf europäischem Boden in der Regel nur in Form von bereits weiterverarbeiteten Produkten wie Pulver, Kapseln oder auch Säften erhältlich ist. Sobald die Beeren geerntet werden, müssen sie so schnell wie möglich verzehrt oder verarbeitet werden.

Geschmacklich kann sie mit einem Mix aus Heidelbeeren und Johannisbeeren verglichen werden. Einerseits schmecken sie leicht süß, andererseits können sie auch sehr sauer sein, was nicht jedermanns Sache ist. Doch auf den Geschmack kommt es den meisten Konsumenten gar nicht an, denn den Beeren werden viele positive Wirkungsweisen auf den menschlichen Organismus nachgesagt. Genau das ist häufig der Hauptgrund für den Verzehr.

Açai Pulver

Kleine Beere – große Wirkung?

Acai Beeren enthalten verschiedenste Vitamine wie Vitamin C, D, B und E, Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink, Antioxidantien und natürlich auch Ballaststoffe wie es für Obst üblich ist. Das Zusammenwirken all dieser Inhaltsstoffe soll die Beere zu einem wahren Wundermittel machen.

Folgende Wirkungsweisen werden den Beeren nachgesagt:

Bekämpft freie Radikal

Stärkt das Immunsystem

Fördert die Verdauung

Hemmt Entzündungen

Wer ein Acai Produkt kauft, wird vermutlich zuerst etwas über die antioxidative Wirkung lesen, denn dafür sind die Beeren besonders bekannt. Sie sollen gegen freie Radikale ankämpfen und sie davon abhalten, in den Körper einzudringen und dort Schaden zu verursachen. Zudem solldn sie die Zellen schützen und somit auch den Prozessen der Hautalterung entgegenwirken. Gleichzeitig soll so das Immunsystem geschützt werden, denn die gestärkten Zellen sollen sich so auch selbst besser vor Krankheitserregern und schädlichen Umwelteinflüssen schützen können.

Aufgrund der enthaltenen Ballaststoffe, sollen die Beeren die Verdauung anregen und auf diesem Weg dazu beitragen, dass die Darmflora gestärkt wird. Studien zufolge kann ein Mangel an Ballaststoffen unter anderem zu Übergewicht, Diabetes und auch ernstzunehmenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen.

Die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten der violetten Beeren

Die tropischen Beeren sind in Form von verschiedensten Präparaten zu finden, sodass Sie das auswählen können, womit Sie persönlich am besten zurechtkommen. Für unterwegs eignen sich praktische Kapseln, die Sie schnell mit einem Schluck Wasser einnehmen können. Wer sich mit dem Schlucken von Kapseln schwertut, kann auf Pulver zurückgreifen. Es ist besonders vielseitig einsetzbar. Sie können es in einem Glas Wasser oder einem anderen Getränk Ihrer Wahl auflösen oder auch Ihrem Jogurt oder Müsli beimischen. Zudem können Sie sich damit einen Smoothie zubereiten oder es schlichtweg über Ihr Essen streuen und Ihrem Teller einen markanten Farbtupfer schenken. Wer den leicht säuerlichen Geschmack der Beeren mag, kann auf Säfte zurückgreifen. Sollte die saure Note doch zu intensiv sein, kann dieser natürlich auch mit Wasser verdünnt oder anderen Säften gemixt werden.

Açai Pulver
ENTDECKEN SIE UNSER BIO ACAI PULVER